Arrow Icon Arrow Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon
  • Heiko Schmidt
    Heiko Schmidt
    Profilfoto
  • Heiko Schmidt
    Heiko Schmidt
    Profilfoto
/

Heiko Schmidt

Literatur | Theater

Kultur und Schule - Theaterpädagoge

  • Vita/Profil

    • Ausbildung

      1992 - 1997
      1992 – 97 RUB (Ruhr-Universität Bochum):
      Studium Komparatistik / Philosophie / Germanistik
      Abschluss Magister Artium (M.A.)
      1989 – 91 Studium Theater-, Film-, Fernsehwissenschaften / Journalistik ebd.
      1978 – 87 Ev.-Neusprachl. Gymnasium Meinerzhagen. Abitur (ø 1,4)

      Fortbildungen an der Gewaltakademie Schwerte und bei anderen Trägern zu Themen der Pädagogik und der Toleranzförderung; Umgang mit schwierigen Kindern und Jugendlichen; Konfrontative Pädagogik u. v. a.
      Ausbildungsbegleitende Tätigkeiten

      1995 / 96 Dramaturgie Schauspielhaus Bochum
      1990 – 92 Statisterie Schauspielhaus Bochum. Verschiedenste Tätigkeiten am Haus
      1987 / 88 Zivildienst Kindertagesstätte Hebberg, Lüdenscheid


    • Lebenslauf

      2012
      Freiberufliche pädagogische Tätigkeiten:

      – Durchführung ‚Praxisentwicklungsprojekt’ (Förderprojekt LWL) im Auftrag der Stadt Hagen: Gruppenaktionen im Nachmittagsbereich für Schul- u. Stadtteilkinder unter besonderer Berücksichtigung von Geflüchteten
      – Konzeption und Durchführung von Programmen für Schulklassen im Rahmen von ‚Kultur und Schule’ (Landesprogramm NRW) zum Thema Deeskalation und Gewalt
      – Nachhilfe; Schreibmaschinenlehrgänge (bis 2013)
      – Natur- und erlebnispädagogische Programme (Naturerlebnis Marienhof, Hagen)
      – Konzeption und Durchführung von Seminaren in der Erwachsenenbildung

      2007 - 2012
      BoVG (Bochumer Veranstaltungsgesellschaft):
      – Freie Mitarbeit für die touristische Entwicklung der Jahrhunderthalle Bochum (ehem. Stahlwerk 'Bochumer Verein')
      – Wissenschaftliche Beratung, Konzepte, Recherche, Texte
      – Vorbereitung und Durchführung touristischer bzw. öffentlicher Veranstaltungen

      2006 - 2008
      Organisation / Moderation SilentArt-Festival für Neue Musik & Performance
      2004
      seit 2004 BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland): Workshopleitung und Betreuung bei Bildungsfreizeiten für Kinder / Jugendliche

      2004
      seit 2004
      'theaterpädagogische werkstatt’ Osnabrück:
      – Freiberufliche Tätigkeit als theaterpädagogischer Darsteller ‚Mein Körper gehört mir’: Prävention gegen sexuellen Missbrauch (3./4. Klasse)
      – Einsatz in Schulen und bei Abendveranstaltungen für Eltern, Lehrer, Erzieher
      – ‚Große Klappe Stumme Schreie’: Gewaltprävention (6./7. Klasse)
      – Seit 2014 Gründungsmitglied einer Bundesarbeitsgemeinschaft zur Entwicklung neuer Projekte

      2002
      Vorderhausleitung bei der RuhrTriennale für die Kultur Ruhr GmbH

      1989 - 1991
      Studium Theater-, Film-, Fernsehwissenschaften / Journalistik ebd.

      1978 - 1987
      Ev.-Neusprach. Gymnasium Meinerzhagen

    • Projekte

      Theaterpädagogische Werkstatt

      Mit dem Eintritt in die Beschäftigung für die 'theaterpädagogische Werkstatt' begann Ende 2003 meine Tätigkeit als theaterpädagogischer Freiberufler. Durch zahlreiche Fortbildungen habe ich mir ein solides Fundament für Engagements in diesem Bereich erarbeitet. Konzeption, Organisation und Durchführung vieler Workshops sind seither Teil meines beruflichen Alltags.
      Aufbauend auf dem Studium der Literatur und Philosophie habe ich nebenher stets geschrieben und mich aktiv für literarische Arbeiten anderer eingesetzt. Workshops im kreativen Schreiben sind derzeit in der Entwicklung. Schwerpunkte sind das Suchen und Finden eigener Gefühlswelten. Es geht Ausdrucksmöglichkeiten in Hinsicht auf 'unerledigte' Gefühle. Gefühle zu kennen und benennen, sich abzugrenzen oder einzulassen sind Bausteine, die auch in der Gewaltprävention eine Rolle spielen.

    • Publikationen/Kataloge

      2014
      Textarbeit/ Literarische Aktivitäten

      TEXTARBEIT / LITERARISCHE AKTIVITÄTEN (Auswahl)

      ARTIC – Texte aus der fröhlichen Wissenschaft, No. 14/2012: Literarischer Essay 'Zwischen zwei Fäden'

      2011
      Gabi Dallas: Der rote Granat. Erstlektorat
      2010
      Edgar Allan Poe: Der Rabe. Übertragung. Selbstverlag
      2010
      Ansichtssache. Werke von Menschen mit Behinderung, Dortmund, 2010: Ein Essay
      2008
      Laura Winter: Coming Here to be Alone, Mountains and Rivers Press, 2008: Lyrik-Übersetzungen
      2004
      Bochum – Annäherung an eine spröde Schönheit, Bochum, 2004: Essay 'Wahlheimat mit Herz'

  • Kontakt

    schmidts-katze@gmx.net
    Saladin-Schmitt-Str. 51
    44789 Bochum