Arrow Icon Arrow Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon
/

Theresia Binder

Musik

"Kultur und Schule"
Klangkunst in der Prävention seit 1995
entwickelt aus der sozialen Arbeit und alternativen Ansätze
Fachtagungen und Weiterbildungen zur Klangwerkstatt

Projekte über "Gesunde Kita" seit 2010
Fachartikel im "verlag modernes lernen" erschienen 08/2012

Diplom Sozialarbeiterin mit staatlicher Anerkennung
im Jugend- und Kulturzentrum der Stadt Brühl

Tanzpädagogin bei Tanzimpulse Köln
Weiterbildungen an der Akademie Remscheid , TPZ in Köln
und das Literaturbüro Unna
Kinder-Yoga-Weiterbildung und Entspannungstrainerin

Projekte

  • Vita/Profil

    • Projekte

      Klangwerkstatt
      Die Inhalte der Klangwerkstatt werden nach Zeitumfang und Zielgruppe festgelegt:

      * Bau eines Didgeridoos aus Bambus; Traumzeitgeschichten und spezielle Maltechnik
      * Rasseln oder Bambusflöten basteln
      * Instrumente aus aller Welt kennen lernen, experimentieren
      * indianische Lieder singen, trommeln und tanzen
      * Geschichten vorgeben und erfinden mit Yoga und Klanginstrumenten
      * Ritual zum Ankommen und zur Entspannung am Ende
      * Präsentation der Ergebnisse

      7. Festival für Gesundheit und Kultur - ''Erzähle uns deinen Traum''
      Ein buntes Programm in Kooperation mit dem Jugend- und Kulturamt.
      Eine Grundschule präsentiert das Ergebnis einer Klangwerkstatt.

    • Publikationen/Kataloge

      Presseartikel:

      von NADINE HANTKE LANGEL. Auf afrikanischen Trommeln, Regenmachern aus Südamerika, Klangfröschen aus Thailand und australischen Didgeridoos können die Kinder der Langeler Grundschule musizieren. Gelernt haben sie das in einer Musik-AG von Klangkünstlerin Theresia Binder. Das Projekt wurde gefördert von der Musikakademie NRW und ist eines von 700 ausgewählten ''Kunst an Schulen''-Projekten. Theresia Binder nahm die Grundschüler mit auf eine Reise mit natürlichen Instrumenten zu den Kulturen der Erde. Gemeinsam bauten sie sich Didgeridoos und verschiedene Rasseln, die kunstvoll bemalt und mit bunten Perlen behängt wurden. Außerdem übte die Klangkünstlerin mit den zwölf Kindern Yoga und regte zum Malen von Mandalas an. Nun präsentierten die Pänz ihren Eltern und Geschwistern, was sie kreiert und gelernt hatten. ''Das Beste an der AG war das Didgeridoo'', erzählte Nina (9), ''wir mussten den Bambusstamm durchstechen, abschmirgeln und lackieren''. Auch ihre Freundin Linda (10) war begeistert: ''Am Anfang war das Didgeridoo spielen schwer, aber jetzt können wir es.'' Binder war sehr zufrieden mit ihrer Gruppe: ''Die Kinder waren sehr neu- und wissbegierig.'' Doch nicht nur die Instrumente stammten aus der ganzen Welt, auch die Lieder kamen aus den verschiedensten Kulturen. ''Dabei kommt es nicht auf Perfektion an. Wir haben auch viel improvisiert'', erklärte Binder. Die Klangkünstlerin findet eine solche Art von Freizeitbeschäftigung für Kinder überaus wichtig: ''Schon die Grundschulkinder sind gestresst. Hier können sie so richtig abschalten, träumen und zu sich selbst finden.'' Auf selbst gemachten Didgeridoos spielten die Kinder ihren Eltern ''Weltmusik'' vor.

  • Kontakt

    Telefon: +49 22 359949289
    info@klangkunstbinder.de

    Rosenstraße 8
    50374 Erftstadt

    www.klangkunstbinder.de