Arrow Icon Arrow Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon

Rüsselsheimer Filmtage 2020 - Satirische Kurzfilme

Die diesjährigen 27. Rüsselsheimer Filmtage finden als Online-Festival statt. Das
komplette Programm wurde auf eine Streaming-Plattform verlegt und wird zwischen
dem 5. Juni bis zum 23. Juni verfügbar sein. Das Programm ist nur in Deutschland,
Österreich und der Schweiz abrufbar.
Die Rüsselsheimer Filmtage widmen sich seit 26 Jahren jeweils für zwei Tage
Anfang Juni dem satirischen Kurzfilm.
Dieser Förderpreis dient dafür, Nachwuchstalente in Regie und Produktion zu
inspirieren, die sich dem Genre des satirischen Kurzfilms widmen.
Beim diesjährigen Festival werden zwischen 15 und 20 Kurzfilme gezeigt, die
Siegerfilme werden durch das Publikum mittels elektronischer Wahlkarten bestimmt.
Der Förderpreis von 5000 Euro für den erstplatzierten Film stammt aus dem
Stiftungskapital der Cinema Concetta Filmförderung, die 2000 Euro für den zweiten
und 1000 Euro für den dritten Platz werden aus den Eintritts- und Sponsorengeldern
generiert.
Aufgrund der Hygienevorschriften zur Bekämpfung des Sars-CoV-2 Virus findet die
Veranstaltung als Streaming-Festival im Internet in Zusammenarbeit mit der Stiftung
kulturserver.de gGmbH statt.
Die Zuschauer können zum Preis von 5 € einen Zugangscode für den
Online-Zugang zum Festival-Programm erwerben
Es umfasst 15 satirische Kurzfilme und Video-Interviews mit den Filmemacher*innen
zu ihrem Beitrag, sowie einen Vorfilm, ein satirisches, filmisches Vorwort, die
Anmoderation und Trailer der Sponsoren. Die Abstimmung über die drei Preisträger
erfolgt ebenfalls über den Zugangscode und endet am 16. Juni, 23 Uhr. Die
Preisverleihung mit den Filmemacher*innen der Siegerfilme ist ebenfalls als
Video-Aufzeichnung ab 21. Juni bis zum 23. Juni auf der Streaming-Plattform zu
sehen. Die drei Preisträgerfilme bleiben während dieser Zeit für die Zuschauer
abrufbar.