Arrow Icon Arrow Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon

Kultur inklusiv – netzwerken! partizipieren! bilden!

Bei der Tagung des Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim in Kooperation mit der Diakonie Himmelsthür sollen innovative Konzepte, Erfahrungen, Perspektiven und bildungspolitische Voraussetzungen für kulturelles Networking und Partizipation erörtert und konkrete Lösungsideen entwickelt werden.

2017 startete das Hildesheimer Projekt „Eine KulturStadt für Alle“ der Diakonie Himmelsthür. Erstmalig haben sich für dieses Projekt Kultur- und Sozialinstitutionen der Stadt zusammengeschlossen, um Barrierefreiheit und Inklusion gemeinsam auszubauen.

Ausgehend von diesem Kooperationsmodell sollen bei der Tagung Herausforderungen und Hindernisse beschrieben werden. Dazu versammeln sich Fachleute, Vertreter*innen von Institutionen und Organisationen aus dem Kultur-, Bildungs- und Sozialbereich und Betroffene/Akteure drei Tage lang, um bei Projektpräsentationen und Vorträgen ins Gespräch zu kommen. Gemeinsam sollen Ideen für zukünftige Handlungsstrategien im Kulturbereich gesammelt werden, die das Thema Inklusion als Querschnittsaufgabe in den Fokus stellen.

 

Datum

13.09.19 – 15.09.19

Art der Veranstaltung

Tagung

Veranstalter

Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim, Diakonie Himmelsthür

Ort

Roemer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim, Am Steine 1-2, 31134Hildesheim

Kosten

30 Euro (ermäßigt: 10 Euro)

Anmeldefrist

31. August 2019

Mehr zur Veranstaltung

  Programmflyer