Arrow Icon Arrow Icon Search Icon Search Icon Menu Icon Menu Icon Cross Icon Cross Icon Mail Icon Mail Icon
/

Eva Wal

Bildende Kunst | Film / Funk | Literatur

"Kultur und Schule"- freischaffende Künstlerin: Kunst-,Theater-, Film- und Literaturprojekte im In- und Ausland - Kinder- und Jugendprojekte

  • Vita/Profil

    • Lebenslauf

      2010 - 2012
      Multimediale Schreib- und Film-Workshops für das Kultur - Medien -Projekt „rhein / medial“: Zeitreise“ in Kooperation mit dem Arp Museum im Bahnhof Rolandseck in Remagen und „Wechselstrom“ mit dem Max Ernst Museum in Brühl.
      2006
      Seit 2006: Teilnahme am Landesprogramm „Kultur und Schule“ in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis.
      2005 - 2007
      AG „Rasende Reporter“ und „offene Holzwerkstatt“ an der OGS der katholischen Grundschule in Bonn/ Ippendorf.
      2004
      Kunstprojekt mit der Aids-Hilfe Bonn in der JVA Neuss für Frauen in Abschiebehaft im Zusammenhang mit dem Projekt „Paper Prayers“.
      2004 - 2005
      Leitung des Kulturprojektes „KinderKunstKinder“. Zahlreiche Kooperationen zwischen Bildungseinrichtungen und Künstlern, vor allem in interkulturellen und interreligiösen Zusammenhängen, entstanden durch intensive und dauerhafte Kommunikation und Vernetzung.
      2004 - 2010
      Projekte für KinderKunstKinder und das Rheinische Lesefest Käpt’n Book
      2003
      Seit 2003:
      Dozentin in der Museumspädagogik des Kunstmuseums Bonn, der Kunst- und Ausstellungshalle der BRD (KAH) und dem Arp Museum.
      Projekte zur Vermittlung von moderner Skulptur durch Musik am Kunstmuseum Bonn „Saitensprünge“ und am Wilhelm-Lehmbruck-Museum in Duisburg: „Vielklang“.
      Initiiert als Leiterin des Künstlerforums Bonn pädagogische Projekte, Kunstvermittlung und Workshops, z.B. ein umfangreiches, integratives und generationenübergreifendes Workshop-Programm für die internationale Fotografie-Ausstellung „Bilder, die noch fehlten – Zeitgenössische Fotografie“ des Deutschen Hygiene Museums und der Aktion Mensch (Kuratoren: Klaus Honnef, Gabriele Honnef-Harling).

      2002 - 2003
      Kunst-Projekt „Durchbruch“ mit inhaftierten Frauen der JVA Köln Ossendorf.
      2001 - 2002
      Kinder- und Jungend-Ausstellung „Walheimat“: Konzeption und Bau eines riesigen, begehbaren Wals am Frauen Museum Bonn.
      1999 - 2000
      Ausstellung des Anti-Aids-Kunstprojekts „Paper Prayers“ aus Südafrika am Frauen Museum in Bonn; Workshops mit Schulklassen und Gästen aus Südafrika, Kunstaktionen, Feste.
      Details zu Eva Wal entnehmen Sie bitte zudem der Homepage www.evawal-kunstprojekte.blogspot.com und
      www.evawal.kulturserver.de/

  • Kontakt

    Telefon: +49 2295 9079159
    evawal@gmx.net
    www.evawal.blogspot.com
    Hover Weg 9
    53809 Ruppichteroth